Lust auf Reden!


Gemeinsam für Sexuelle Gesundheit

Warum wir über sexuelle Gesundheit reden?!

Viel zu selten trauen wir uns über unsere sexuelle Gesundheit zu reden. Immer noch gilt es als Tabu, über unsere Bedürfnisse, Wünsche, Probleme und Ängste zu reden.

Gleichzeitig betrifft sexuelle Gesundheit uns alle – und ein offener Umgang damit steigert das Wohlbefinden. Es braucht die richtigen Werkzeuge, um in der Partner*innenschaft, beim Ärzt*innenbesuch, in der Schule oder im Alltag darüber zu reden.

Diese Werkzeuge soll diese Kampagne, die mit der Unterstützung des Dachverbands der Sozialversicherungsträger  sowie vieler weiterer Kooperationspartner*innen umgesetzt wird, vermitteln. 

SEXUELLE GESUNDHEIT IST TEIL DER ALLGEMEINEN GESUNDHEIT UND BETRIFFT UNS ALLE!

Sexuell gesund zu sein bedeutet, dass du dich mit deiner Sexualität wohlfühlst. Dabei ist Sex das, was du darunter verstehst: Neben Geschlechtsverkehr kann Sex auch Streicheln, Küssen, Umarmen, Selbstbefriedigung, Oralsex, u.v.m. meinen.
Sexuelle Gefühle, Fantasien und Wünsche begleiten Menschen ein ganzes Leben und sind ganz selbstverständlich. Sex mit Partner*innen gehört ebenso dazu wie Selbstbefriedigung.

In der Sexualität gibt es kein Richtig oder Falsch, vorausgesetzt alle Beteiligten sind einverstanden und die Gesetze werden eingehalten.

Oft gibt es im Leben Phasen, in denen man (viel) Sex hat und dann wieder solche, in denen man weniger oder keinen Sex hat. Auch ohne Sex zu leben, ist vollkommen ok.

KONKRET UMFASST SEXUELLE GESUNDHEIT DAS RECHT:

La campagne

Wie und mit wem über sexuelle Gesundheit Reden?

Wie kann ich mit meinem Partner*meiner Partnerin über sexuelle Gesundheit reden?

Gespräche mit Expert*innen

Was kann ich zu meiner sexuellen Gesundheit selbst beitragen?

Mit Welchen Fragen wende ich mich an welche*N Expert*in?

Mehr Infos zu Sexueller Gesundheit und STI?

Coopérations

Wir danken allen unseren Kooperationspartner*innen

Aller au contenu principal